Willkommen Skalka nad Váhom

Bošácka-Tal in der Nähe von Nové Mesto nad Váhom

Trenčín

9°C

bewölkt

Skalka nad Váhom

Kategorie: Kirche

Trenčín, Slovensko


Noch nicht bewertet

Wer auf dem Weg von der Quelle unserer Historie schreiten will, kann sich mutig von einer der ältesten Siedlungen auf unserem Gebiet noch aus der Steinzeit auf den Weg machen.

HISTORIE

Der älteste Pilgerort  in der Slowakei Skalka liegt auf dem Weg von der Stadt Trenčín in die Gemeinde Nemšová. Er besteht aus zwei Objekten: Malá Skalka mit Barockkirche aus dem Jahr 1745 auf einem Kalksteinfelsen, der Gegenpol des Burgfelsens in Trenčín ist und aus dem Kloster – Veľká Skalka. Die Ansiedlung von Skalka datieren die Experten auf Grund der archäologischen Befunde aus späterer Steinzeit (um das J. 2800 v.Ch.). Skalka mit geeigneter strategischer Lage war idealer Ort für die Gründung der Ansiedlungen.  Unauslösliche Spuren hinterließen hier die alten Slawen in Form der Burgstätte und Grabstätte aus dem 9.Jahrhundert. Der neueste archäologische Befund der Kirche (aus dem J.1995) ist Beweis des Überlebens der großmährischen Tradition zu Beginn des ungarischen Staates. Die Heiligen Andrej-Svorad und Beňadik, die wir in diesem Pilgerort ehren, sind Hauptpatronen der Diözese in Nitra.

LEGENDE

Es war zu Zeiten des ersten ungarischen Königs Stephan I., als sich der Münch Svorad, mit Ordensnamen Andrej, in die Pilgereinsamkeit in die Grote beim Kloster auf dem Berg Zobor zurückzog. Um die Hüfte trug er eine Eisenkette, die er niemals herunternahm, und so wuchs diese in seinen Leib ein. Er hielt ständig Fasten ein, aß nur sehr wenig und hörte nie auf zu arbeiten. Nach der Tagesarbeit saß er am Eichenklotz umkreist vom scharfen Rohrbusch. Einmal, geschwächt durch viel Arbeit und strenge Faste, fiel er in Ohnmacht. Da kam zu ihm ein schöner Bursche mit Engelsgesicht, verlegte ihn auf eine Karre und brachte ins Kloster. Er erzählte dieses Ereignis seinem Jünger Benedikt und verpflichtete ihn mit Schweigen. Benedikt entschloss sich nach dem Tod seines Vaters nach seinem Lehrer zu leben. Er ging in die Grotte auf Skalka bei Trenčín. Dort lebte er drei Jahre, bis ihn die Räuber überfielen. Als diese sahen, dass er arm ist, brachten sie Benedikt ans Ufer des Flusses Waag, töteten ihn und warfen ihn ins Wasser. Während  der ganzen Zeit der Suche nach Benedikt, sahen die Menschen am Ufer einen Adler. Er sah aus, als ob er etwas beobachtete. An dieser Stelle wurde tatsächlich Benedikts Leib gefunden. Es war erhalten, als ob er nur vom kurzen gestorben wäre.

UNSER TIP

Wir empfehlen nicht anspruchsvollen und angenehmen Spaziergang mit der Länge der Trasse von 5,5 km aus Trenčín ringsum Waag durch den Naturschutzgebiet Zamarovské jamy mit einer Vielfalt der Vogelwelt bis zum Pilgerort Skalka, der in den letzten Jahren zum beliebten Platz der Bergsteiger wurde.

Mohlo by vás zaujímať

Čachtické podzemie

Temnota, vlhkosť a pach podzemia, hrobové ticho, ktoré podchvíľou pretne ako blesk nočnú…

Zámok Bojnice

HISTÓRIA. Prvá písomná zmienka o existencii hradu je z roku 1113 v listine zoborského…

Karte

Finde Attraktionen

Kontakt

Adresse Trenčín
911 01 Trenčín
Slowakische Republik

15. 07. 2020 08:00 - 31. 03. 2021 15:30

, Slovensko


EREIGNIS

Mehr

26. 09. 2020 00:00 - 30. 10. 2020 23:59

Považská Bystrica, Slovensko


EREIGNIS

Mehr