willkommenin Trenčin Grafschaft

Entdecken Sie die verborgenen
Schätze aus verschiedenen Ecken unserer Region.

Trenčín

14°C

bewölkt

Der BEVLAVA-Radweg eröffnet die Saison

Die internationale Radroute BEVLAVA von Vsetín nach Trenčín ist bereit für die Sommerradsaison 2023! Seit dem Ende der letzten Ausgabe im Herbst 2022 sind weitere Neuigkeiten hinzugekommen, sodass wir gerne die aktuellen Informationen weitergeben. Das Wichtigste ist, dass BEVLAVA unermüdlich und geduldig auf dem richtigen Weg zur baldigen Fertigstellung voranschreitet.

Wie bedient BEVLAVA derzeit Radfahrer? Welche touristischen Ziele erwarten sie unterwegs?

In Ústí pri Vsetín trifft der BEVLAVA-Radweg auf den Bečva-Radweg. In der Region Hornolideč können Radfahrer diese beiden Radrouten kombinieren, derzeit ist es auch möglich, den neu gebauten Abschnitt der BEVLAVA-Radroute von Ústí nach Lužná zu befahren. Anschließend ist es möglich, die Runde beispielsweise über Zděchov und Huslenky zu absolvieren. Radfahrer müssen sich nicht einmal um das umliegende Gelände kümmern und können vom BEVLAVA-Radweg abbiegen. Besichtigungstouren ins Umland werden vorbereitet. Ein zuverlässiger Wegweiser ist das Netz markierter Radwege, darunter die beliebte Hornolidečská magistrály.

Ein weiterer Ort, an dem Sie Ihren Lebensunterhalt mit Radfahren verdienen können, ist Valašské Klobouky. Von dort biegt der Radweg entlang der BEVLAVE nach Trenčín oder Piešťany ab. Eine sichere Route führt über Brumov Bylnice nach Sváté ŠŘepán. An diesen Stellen ist es notwendig, ein 3 km langes Straßenstück vorsichtig zu begehen. Jenseits der Staatsgrenze führt der BEVLAVA-Radweg erneut über Horné Srnie nach Nemšová, wo Radfahrer an die Radautobahn Váž angeschlossen werden.

Es wäre ein Fehler, wenig Zeit für das Kennenlernen interessanter Attraktionen einzuplanen

Auf der slowakischen Seite der Grenze ist der älteste Wallfahrtsort der Slowakei, Skalka bei Trenčín, ein bekanntes Touristenziel. Direkt um diesen Ort, der Ruhe atmet, verläuft der Radweg „Mit dem Fahrrad auf den Spuren der Geschichte“, der den Radweg Váž mit dem Radweg BEVLAVA verbindet. Wenn wir über Touristenattraktionen sprechen, dürfen wir die Kreisstadt Trenčín mit der Trenčíner Burg und dem historischen Stadtzentrum nicht vergessen. Nicht zuletzt ist das rekonstruierte, mehr als 250 Jahre alte technische Denkmal aus der Vergangenheit – die Králik-Mühle in der Stadt Nemšová – einen Besuch wert. Erfrischung in den heißen Sommermonaten bietet das Sommerschwimmbad in Nemšová, wo eine interaktive Neuheit aus der Werkstatt der regionalen Tourismusorganisation Trenčín Region installiert ist – ein Touch-Kiosk, an dem Radfahrer interessante Radtouren in den Regionen Trenčín und Zlín planen können. Nur eine kurze Strecke entfernt befindet sich der Aussichtspunkt Malý Jelenec, der wunderschöne Ausblicke auf die umliegende Landschaft bietet. Während der Saison werden auf der Strecke des BEVLAVA-Radwegs in Städten und Gemeinden zahlreiche kulturelle Veranstaltungen organisiert, die als Anstoß für eine einzigartige Reise dienen können.

Was wird derzeit am BEVLAVA-Radweg fertiggestellt?

Der mittlere Abschnitt des BEVLAVA-Radwegs befindet sich derzeit noch im Bau. Nach vorläufigen Angaben wird die Strecke Lužná - Vlašské Příkazy im Herbst 2023 fertiggestellt. Der noch nicht fertiggestellte Abschnitt kann derzeit umgangen werden, wir haben zwei mögliche Umleitungsrouten ausgewählt (die Karte finden Sie in der Galerie), die den Besucher dorthin führen zu interessanten Orten. Auf Umwegen kann man zwar mit hügeligem Gelände rechnen, dafür aber mit Ausblicken auf die malerische walachische Landschaft belohnt werden.

Neue Website

Auf der neuen Website des Radwegs www.bevlava.sk finden Sie Informationen zum BEVLAVA-Radweg, zu touristischen Zielen, zum Veranstaltungskalender und Ausflugstipps, die in der Kartenanwendung deutlich gekennzeichnet sind.

Der internationale Radweg BEVLAVA ist einer der internationalen Fernradwege und wird nach seiner Fertigstellung 50 Kilometer lang sein. Es wird die Grenzregionen und auch das Einzugsgebiet der Flüsse Bečva, Vlára und Váh verbinden – daher der Name BeVlaVa. Der Radweg schlängelt sich durch das Tal zwischen den Hügeln Beskiden, Javorník und Weißen Karpaten.

Der BEVLAVA-Radweg entsteht in Zusammenarbeit mit den Mikroregionen Hornolidečsko und Valašské Klobucko, MAS Vršatec und ihren Mitgliedsstädten und -gemeinden. An seiner Entwicklung und Förderung sind eine Reihe anderer Organisationen beteiligt, beispielsweise die Region Zlín, die Region Trenčín und Zielunternehmen: Ostmährisches Tourismuszentrum, Zlín und Luhačovice, Walachei, Region Trenčín.

Für weitere Informationen: Verband der Gemeinden der Mikroregion Valašské Klobucko, Ing. Jana Tesařová, Destination Managerin, tesarova@valaskeklobucko.cz, Tel. Nr.: +420 734 292 447

Mohlo by vás zaujímať

Trenčiansky hrad

HISTÓRIA. Na mieste dnešného hradu stálo v období Veľkej Moravy hradisko ako správne…

Manínska tiesňava

Iba najcitlivejšie uši poetických duší tulákov dokážu zachytiť clivú melódiu vzácnej…