willkommenin Trenčin Grafschaft

Entdecken Sie die verborgenen
Schätze aus verschiedenen Ecken unserer Region.

Trenčín

20°C

bewölkt

Der 20. Jahrgang des Nationalen Radfahrertreffens findet in Trenčín statt

Der Slowakische Radsportklub organisiert in Zusammenarbeit mit dem Slowakischen Radsportklub Stará Turá in diesem Jahr auch das 20. Nationale Radsporttreffen, das in Trentschin stattfinden wird. Sie begrüßen Radfahrer in der ganzen Slowakei.

Registrierung gestartet

Der slowakische Radsportklub bereitet einen viertägigen MTB-Radsportaufenthalt voller Radfahren, reichhaltigem Programm, gutem Essen und Unterhaltung vor. Jeden Tag absolvieren die Teilnehmer eine Ernährungsroute, auf der sie die Sehenswürdigkeiten der Region Trenčín kennenlernen. Für eine Begleitung auf den Strecken sowie ein Begleitfahrzeug wird gesorgt.

20. Das nationale Radfahrertreffen findet vom 16. bis 19. Juni 2022 statt. Die Teilnehmer werden die Einrichtungen haben, die im Hotel Veverica *** im Waldpark Brezina geschaffen wurden. Neben dem Radfahren gibt es eine Nachtführung auf der Burg Trenčín, interessante Fahrradvorträge, ein Fahrradkino sowie eine Geburtstags-Oldies-Party und eine reichhaltige Tombola. Auf mehr als 160 Kilometern werden die Teilnehmer den neuen Radweg von Trenčín nach Nemšová „belüften“, den Kamm der Weißen Karpaten erklimmen, drei Aussichtstürme besuchen und das Dampfbrötchen „Palúch“ in Inovecká chata genießen.

Die Anmeldung für den Aufenthalt hat bereits begonnen, alle Informationen über die Möglichkeit der Anmeldung finden Sie auf der Website des Slowakischen Radsportklubs

Alle Altersgruppen sind willkommen

Die Veranstaltung ist für alle Altersgruppen geeignet, Kinder, Erwachsene und Rentner sind willkommen. Auf jeder Strecke wird ein Begleitteam gestellt. Die Guides passen sich dem Tempo der Teilnehmer an. Die Schnellsten müssen keine Angst haben, andere zu verpassen, im Gegenteil, die Langsameren müssen sich keine Sorgen machen, sich auf der Strecke zu verlaufen und allein gelassen zu werden.

Drei Ernährungsrouten testen die Fitness und Ausdauer der Teilnehmer

Nach der offiziellen Eröffnung des Treffens am Freitagmorgen ist eine gemeinsame Radtour von ca. 70 km geplant. Der Anfang der Route ist in gemäßigtem Tempo, von der Stadt Trenčín auf dem neu gebauten Radweg unter dem Wallfahrtsort Skalka bei Trenčín bis nach Nemšová. Weiter geht es auf dem Radweg entlang des Flusses Vlára bis zur Grenze mit der Tschechischen Republik. Unterwegs ist auch eine Jausenstation geplant. Anschließend warten die Teilnehmer auf den Aufstieg zum Kamm der Weißen Karpaten, am höchsten Punkt Javorník werden verschwitzte T-Shirts ausgetauscht, von wo aus sie zum Mittagessen einen verdienten angenehmen Abstieg nach Horná Súča haben. Am Freitag haben die Radfahrer noch einen Blick auf die Burgruine Dolná Súča und einen Halt am Aussichtsturm Ibovka.

Das Programm wird am Samstagmorgen straffer. Die Radfahrer warten auf den Aufstieg zum Gipfel des Inovec, wo sich auch ein Aussichtsturm befindet. Die Belohnung ist ein kühles Bier und "Palúch" in Inovecká chata. Nach einer Erfrischung folgt ein angenehmer Abstieg nach Trenčianske Jastrabia, und der ehemaligen Waldbahn folgend, bewegen sich die Teilnehmer zur Hütte unter Ostrý Vrch und dann zurück nach Brezina.

Am Sonntag haben sich die Radfahrer zumindest eine solche Ruhe verdient, und deshalb hat das „Meeting-Team“ für sie nur eine 40 km lange Route vorbereitet, die sie entlang des Kočkovsky-Kanals zum Aussichtsturm Dúbravka führen wird.

Überlegung steht an erster Stelle

Dutzende von Radfahrern nehmen jedes Jahr an der Radsportveranstaltung teil und fahren in Gruppen mit einem Führer. Es wird nie genug Rücksicht genommen, deshalb machen die Organisatoren auf die zunehmende Zahl von Radfahrern in der Umgebung von Trenčín, Nemšová und Trenčianske Teplice aufmerksam. Sie machen auch Touristen und Radfahrer, die an diesem Wochenende Tourismus in Považský Inovec planen, auf die erhöhte Anzahl von Menschen in der Nähe des Aussichtsturms aufmerksam.

Mohlo by vás zaujímať

Zámok Bojnice

HISTÓRIA. Prvá písomná zmienka o existencii hradu je z roku 1113 v listine zoborského…

Čachtický hrad

Malebná zrúcanina viditeľná už z diaľky na vápencovo-dolomitickom kopci poskytujúca…